Das Miteinander

Gedanken zum Miteinander

Immer dort wo Menschen zusammen kommen sollten wir überlegen wie wir miteinander umgehen, wie wir versuchen Aufgaben zu bewältigen und wie die Kommunikation aussehen soll, damit wir ein gutes fruchtbares Miteinander leben können.

 

Der Südafrikaner Marc Shuttleworth hat für die von ihm zusammengestellte Linux - Distribution den Namen Ubuntu gewählt. Ubuntu stammt aus dem afrikanischen und Desmond Tutu beschreibt Ubuntu so:

 
 

"Ein Mensch mit Ubuntu ist für Andere offen und zugänglich. Er bestätigt Andere und fühlt sich nicht bedroht, wenn jemand gut und fähig ist, denn er oder sie hat ein stabiles Selbstwertgefühl, das in der Zugehörigkeit zu einem größeren Ganzen verankert ist."

 

-- Erzbischoff Desmond Tutu in "No Future Without Forgivness" ("Keine Zukunft ohne Vergebung")

 

Dieses Zitat sollten wir uns alle zu Herzen nehmen und danach unser Leben ausrichten und handeln. Nicht der tägliche Kampf sollte für uns bestimmend sein sondern das Miteinander, das Geben und das Nehmen.

 

Wir gestalten unser Leben und damit auch das Leben derer, die wir täglich treffen, denen wir nur ein (freundliches) Hallo entgegenbringen, mit denen wir zusammenarbeiten, -leben ....

 

Jeder sollte morgens in den Spiegel schauen und sich anlächeln und dieses Lächeln, diese positive Stimmung den ganzen Tag mit sich tragen und allen denen er begegnet entgegenbringen.

 

Handeln wir danach wird sich unsere Welt ändern, denn durch ein freundliches Miteinander kommen wir zu Gemeinsamkeiten, die sich lohnen.



Vorherige Seite: Abteilungsleitung
Nächste Seite: Der Verein